Gepostet: 02.11.2018

senetics healthcare group GmbH & Co. KG

Carbonmodifizierte Oberflächen und ihre Anwendung in der Medizintechnik Carbon ist einer der Werkstoffe des 21. Jahrhunderts. Neben Branchen wie Fahrzeugtechnik, Maschinenbau oder Luft-und Raumfahrt und Design halten carbonmodifizierte Produkte immer stärker Einzug in die Medizintechnik. Aktuell sind Material- und Fertigungskosten jedoch unverhältnismäßig hoch. Cabonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) sind in der Herstellung etwa 6-mal so teuer, wie beispielsweise die Verwendung von Stahl. Basierend auf unserer Erfahrung mit CFK sind wir von senetics davon überzeugt, dass es durch die Optimierung der Herstellungs- und Verarbeitungsprozesse künftig möglich sein wird, Carbonfaserverbundstoffe durch Kompetenzbündelung entlang der gesamten Wertschöpfungskette noch stärker in den Materialfokus medizintechnischer Produktentwicklungen zu stellen und aus Kostensicht rentabel zu machen. CFK kommt derzeit verstärkt im Bereich der Prothetik erfolgreich zum Einsatz. Ein prominentes Beispiel für die Verwendung von CFK sind Prothesen im Hochleistungssport. Die Medizintechnik umfasst jedoch viele Teilbranchen wie die Prävention, Therapie, Rehabilitation und Diagnostik. All diese Fachbereiche bergen ungeahnte Potenziale, z.B. bei OP-Besteck oder Hüftgelenken aus CFK. wolfgang.sening@senetics.de